Film | Fernsehen (Auswahl)

 

„Rammbock“

Heike – ZDF kleines Fernsehspiel
Regie: Marvin Kren
Max Ophülspublikumspreis ´10 /New Berlin Film Award
Viennale 2010: bester Film

„Liebe Mutter“

DFFB – Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin
Regie: Lela Beridze

Szene für das Wojciech Marczewski Seminar

DFFB – Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin
Regie: Hans Henkes

„Bubbles“

Werbespot
Regie: Wim Wenders

„Chronik eines Abschiedes“

DFFB – Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin
Regie: Eva Neymann

„Familie“

VTM – belgisches Fernsehen

„Weekend mit Leiche“

ZDF – Zweites Deutsches Fernsehen
Regie: Sven Severin

 

 

 

Theater

"Sag mir wo die Blumen sind"

Ein Spaziergang durch die deutsche Musikgeschichte von 1840 bis in die Aktualität.

EinTanz/Musik/Theaterstück 

mit Corelia Morel, Astrid Maria Held, Katelijne Philips-Lebon, Jean marc Lebon

Regie: Katelijne Philips-Lebon

Choreografie: Jean marc Lebon

Idee: Corelia Morel

"Edith et Piaf"

ein Schauspielstück mit Chansons von E. PIaf

Regie: Necla Kaya

Konzept: Katelijne Philips-Lebon & Necla Kaya

"Good old jedermann“

Viesener Theaterfrühling 2012

Rolle: Mammon
Regie: Wolf Widder

"Von Drauß vom Walde“

Weihnachtsrevue
Regie: Geschichtenbläser

"Hexenfee“

Rolle: Rosmarine

Regie: Sterica Rein, Anna Böttcher

"Orlando"

Viesener Theaterfrühling

Rolle: Orlando

Regie: Wolf Widder

"Orlando-zwei Biografien"

Stadttheater Regensburg

Rolle:Virginia Woolff
Regie: Olaf Schmidt
(Tanz und Schauspiel)

„John Doe“

Podewil Berlin

Rolle:Josefine Doe
Regie: Howard K. Firehart

"Die sieben Glorreichen“

Ballhaus Naunyn – Dyalog Festival Berlin
Regie: Meray Ülgen

"Der Besuch der alten Dame“

Luisenburger Festspiele

Rolle:Erste Frau
Regie: T. Schulte-Michels

"Der Zauberer von Oz“

Luisenburger Festspiele
Regie: Hans-Peter Schenk

"Die Katze“

 Tollhaus Karlsruhe und Tig 7 Mannheim

Rolle:Frau Martin

Regie: Olaf Schmidt

"Die Stunde da wir nichts voneinander wussten“

Pfalztheater Kaiserslautern
Regie: Olaf Schmidt

"Kinder der Nacht“

Pfalztheater Kaiserslautern

Rolle: Elisabeth
Regie: Olaf Schmidt

 

 

 

SYNCHRONSPRECHER/ Voice over

 

Mitunter arbeite ich für Funk und Veranstaltungen, als Sprecherin einer europäischen Minderheit – denn meine Muttersprache ist das Niederländisch mit flämischem Akzent.

u. a. :

 VW -Mondiale de l´automobile 2014 (Paris),  Zalando, Opel, Eismann,BASF,

Kino "Wunderwoman" (Rolle: flämische Frau),

Kino "Mord im Orientexpress" (Rolle: Hildegard Schmidt)

Jeux d‘influence (ARTE), Cavalluna,...

 

 

Viesener Theaterfrühling " Orlando"

 

" Von Drauß vom Walde"

"Hexenfee"